Home||Verein||Partner||Chronik||Vereinszeitung||Sportanlagen||Schiedsrichter||Gästebuch||Impressum||Sitemap||Suche||Archiv||

U 17 I - Bundesliga Süd

B-Juniorinnen 2014/2015

Die Mannschaft

Die B-Juniorinnen des 1. FC Nürnberg schafften als Tabellenzweiter der Bayernliga-Saison 2011/2012 den Aufstieg in die neu gegründete B-Juniorinnen-Bundesliga Süd. Mit fünf Punkten Abstand zum 2. Tabellenplatz und 14 Punkten Vorsprung auf den 5. Tabellenplatz belegte die Mannschaft in der ersten Bundesliga-Saison 2012/2013 einen guten 4. Tabellenplatz. Dieser Tabellenplatz konnte in der Saison 2013/2014 bestätigt werden.

Hintere Reihe von links nach rechts:
Hannah Popp, Paula Bittner, Mannschaftskapitän Jessica May, Eva Otzelberger, Leonie Schmidt, Lisa Ebert, Pia Weiss, Jasmin Ittner, Ex-Spielerin Antonia Einecke

Mittlere Reihe von links nach rechts:
Geschäftsführer und Team-Manager Andreas Tschorn, Nachwuchsleiter und Team-Manager Jürgen Raumer, Ex-Betreuerin Miriam Lutz, Ex-Co-Trainerin Johanna Tiinus, Nathalie Kinder, Isabel Wörner, Gina Steiner, Trainer Matthias Meyer, Trainer Osman Cankaya, Torwart-Trainer Lukas Heinsch

Vordere Reihe von links nach rechts:
Denise Lutz, Carolin Raumer, Anna Wachal, Valerie Münderlein, Isabel Bauer, Saskia Seidel, Ex-Spielerin Jasmin Gnan, Rebecca Leinberger, Ex-Spielerin Aida Kardovic

Es fehlen:
Mannschaftsleiterin und Betreuerin Anne Cirener, Psychologischer Betreuer Helmut Haas, Mannschaftsarzt Dr. Markus Wendl, Internist Dr. Leonard Fraunberger, Internist Dr. Joachim Schröder, Ernährungsberater Thomas Pankofer, Physiotherapeut Michael Winbush, Kiara Fleischmann, Vanessa Fudalla, Alisa Pesteritz, Hanna Sauer, Katriina Talaslahti, Pauliina Talaslahti

Die Trainer

Trainer sind seit dem 1. Juli 2014 Osman Cankaya und Matthias Meyer. Osman Cankaya war in der Rückrunde der Saison 2013/2014 bereits als Co-Trainer der Mannschaft tätig. Der 25-Jährige begann seine Laufbahn als Fußballer beim SV Viktoria 01 Aschaffenburg und spielte später in der Jugend der SpVgg Greuther Fürth, der SG Quelle im TV Fürth 1860 und des SK Lauf 1904. Anschließend kickte er mit einer Sondergenehmigung für die Landesliga-Männer des 1. FC Schnaittach 1920, bevor er nach einer schweren Fußverletzung mit nicht einmal 18 Jahren seine aktive Karriere bereits wieder beenden musste. Als Trainer betreute er zunächst die E- und C-Junioren des SK Lauf 1904. Er hospitierte später in den Jugendabteilungen des FSV Frankfurt 1899 (vier Wochen, dort war er auch als Scout und Videoanalyst tätig), des TSV München 1860 (acht Wochen) und der SpVgg Unterhaching (acht Monate). Den Lehrgang zur Trainer-C-Lizenz absolvierte der Nürnberger in der Sportschule Oberhaching als Bester seines Jahrgangs. Matthias Meyer spielte in der Jugend des TuS Rosenberg 1911 und des 1. FC Amberg, später beim 1. FC Rieden, beim FC Linde Schwandorf, beim Regionalligisten 1. SC Feucht, beim TV 1932 Leinburg, beim TSV Kornburg 1932 und beim SV 1873 Nürnberg-Süd. Als Trainer war der 39-Jährige zunächst beim 1. SC Feucht, dort u. a. als A-Jugend-Trainer von 2002 bis 2004 und Spielertrainer der 2. Mannschaft in der Saison 2004/2005, später beim TV 1932 Leinburg als Spielertrainer von 2005 bis 2008 und beim TSV Kornburg 1932 als Spielertrainer in der Saison 2008/2009 tätig. Er ist Auswahltrainer am DFB-Stützpunkt Nürnberg. Nach den Ausbildungen zur Trainer-C- und Trainer-B-Lizenz meisterte der Nürnberger 2011 auch die Ausbildung zur Trainer-A-Lizenz in der Sportschule Hennef erfolgreich. Er ist Mitglied im Bund Deutscher Fußball-Lehrer. Außerdem absolvierte er die Ausbildungen zur Fitnesstrainer-B-Lizenz und zur Vereinsmanager-C-Lizenz.