Home||Verein||Partner||Chronik||Vereinszeitung||Sportanlagen||Schiedsrichter||Gästebuch||Impressum||Sitemap||Suche||Archiv||

Mannschafts News - Detailansicht

< U13 - Post SV 0:3(0:1)
17.03.2015 | 06:21 | Alter: 2 Jahre
Von: Volker Köhn

U13 - TSV Cadolzburg 0:5 (0:4)

Die D-Juniorinnen des 1. FC Nürnberg verloren ein Testspiel gegen die männliche D-Jugend des TSV Cadolzburg auf dem Kunstrasenplatz der Sportanlage der Bertolt-Brecht-Schule mit 0:5 (0:4).
Ohne zuvor eine einzige Trainingseinheit im Freien durchgeführt zu haben, mussten die Clubmädels ihr erstes Vorbereitungsspiel gegen einen spielstarken Gegner bestreiten. Die Gäste aus dem Rangau, die ebenfalls in der Kreisklasse auf Punktejagd gehen und um den Aufstieg in die Kreisliga mitspielen, waren gleich am Drücker und gaben sofort den Ton an. Die Cluberinnen benötigten wie gewohnt bei trübem kalten Wetter einige Minuten, um ihre obligatorische Nervosität abzulegen.
Die sehr ballsicher wirkenden Sporcher Jungen hatten nach acht Spielminuten die erste Möglichkeit, um in Führung zu gehen. Der FCN bemühte sich dagegenzuhalten, doch einige Ballverluste im Mittelfeld brachten die Clubmädels das ein oder andere Mal in Bedrängnis. Nach zehn Minuten ging der TSV mit 0:1 in Führung und das nicht ganz unverdient. Der Club war hier nicht konsequent genug dazwischen gegangen, um den Ball im Strafraum zu klären. Cadolzburg nutzte diese Unachtsamkeit clever aus und versenkte den Ball in das linke untere Toreck.
Christina Knauf, die Sabrina Eisenhut im Clubgehäuse bis dahin sehr gut vertreten hatte, konnte die Führung des TSV nicht verhindern. In dieser Phase der Begegnung versäumten jedoch die Jungen, das Ergebnis zu erhöhen und wirkten etwas ideenlos im Spiel nach vorne. Cadolzburg war hier leicht auszurechnen und ihre meist durch das Zentrum vorgetragenen Einzelaktionen brachten keinen Erfolg. Die Jungen rannten sich immer wieder an der bis dahin gut gestaffelten Clubabwehr fest.
Die letzten Spielminuten vor der Halbzeit gehörten wieder eindeutig den Cadolzburgern. Sie schraubten den Spielstand durch Treffer in der 24., 28. und 30. Minute zum 0:4-Pausenstand in die Höhe.

Nach dem Wiederanpfiff wirkten die Mädchen etwas konzentrierter und gestalteten das Spiel etwas offener, konnten sich aber keine nennenswerte Torchance erarbeiten. Cadolzburg hatte mit zunehmender Spieldauer mehr Ballbesitz und die Spielkontrolle, doch der FCN machte immer wieder geschickt die Räume zu, sodass der TSV nicht mehr so zwingend vor dem Clubtor auftauchten konnte. Nach 53 Spielminuten fand der Ball dennoch den Weg in den Kasten der Nürnbergerinnen zum 0:5-Endstand. Der FCN zeigte trotz der Niederlage eine sehr ansprechende Leistung. Ein Dank geht an die Jungen für eine tolle nette Geste anlässlich des Valentinstages, denn beim Sportlergruß wurde jeder FCN-Spielerin eine Rose überreicht.

Der 1. FC Nürnberg spielte mit:
Sabrina Eisenhut - Christina Knauf, Elea Lenhardt, Denise Obert, Valeria Pazzi, Ines Quoika, Rebekka Salfelder (14. Nele Quoika), Lara Schmidt, Verena Sörgel, Franziska Triller.

Kommentar zu diesem News Beitrag abgeben

Ins Gästebuch eintragen

Die Smilies könnt Ihr durch klicken einfügen!

Sehr gluecklich laecheln traurig ueberrascht geschockt konfus lieb sein Engel lachend verrueckt haenseln umarmen weinen oder sehr ungluecklich sein das ist ja zum verrueckt werden beschwippst und cool rollende Augen Kaffee trinken blinzeln biggrins Ausruf Frage Idee Pfeil (Hinweis)

Keine Einträge

Keine Einträge gefunden.