Home||Verein||Partner||Chronik||Vereinszeitung||Sportanlagen||Schiedsrichter||Gästebuch||Impressum||Sitemap||Suche||Archiv||

Mannschafts News - Detailansicht

< U17 II Winter-Trainingslager 2015
15.03.2015 | 19:16 | Alter: 3 Jahre
Von: Volker Köhn

U13 - Post SV 0:3(0:1)

Die D-Juniorinnen des 1. FC Nürnberg verloren am vergangenen Freitag ihre Jahresauftaktpartie in der Jungen-Kreisklasse Nürnberg-Frankenhöhe 1 gegen die männliche D-2-Jugend des Post-SV Nürnberg mit 0:3 (0:1).
Vor 40 Zuschauern auf dem Kunstrasenplatz der Sportanlage der Bertolt-Brecht-Schule Nürnberg wirkte der FCN vom Anstoß an sehr konzentriert und ballsicher. Auch die Gäste waren sofort pressend und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit etwas mehr Ballbesitz für die Jungen. Die Clubmädels störten anfangs sehr früh in der gegnerischen Hälfte den Spielaufbau. Nach einer Viertelstunde Spielzeit ging die Postreserve wie aus dem Nichts heraus völlig überraschend mit 0:1 in Führung.
Ein halbherziger Schuss von Mohamad Al Sodaie rutschte der bis dahin sehr aufmerksamen FCN-Keeperin Emma Hahn durch die Arme (15.). Die Cluberinnen steckten den Rückstand sofort weg und spielten weiter zielstrebig nach vorne. Doch bis zum Halbzeitpfiff passierte auf beiden Seiten nichts mehr Nennenswertes.
Kurz nach dem Wiederanpfiff hatte Clubstürmerin Felisha Hood den Ausgleich auf dem Fuß, doch der Ball ging knapp am Tor vorbei (33.). In der 35. Minute erhöhten die Postler auf 0:2. Emma Hahn konnte den ersten Schuss noch gekonnt abwehren, doch den Abpraller versenkte erneut Mohamad Al Sodaie überlegen in die Maschen. Zehn Minuten vor dem Ende machten die Jungen den Deckel zu und erzielten aus einer Abseitsposition heraus den 0:3-Endstand durch Benedi Nkanga (50.).
Trotz der Niederlage waren die Mädchen spielerisch mehr als gleichwertig und bewiesen ihre Kreisklassentauglichkeit, auch wenn sie aktuell Tabellenletzter bleiben.

Der 1. FC Nürnberg spielte mit:
Emma Hahn - Lina Eber, Sabrina Eisenhut, Felisha Hood (41. Franziska Triller), Lina Knauer (50. Tanja Seidel), Annabelle Kraus, Denise Obert, Rebekka Salfelder, Lara Schmidt.

Kommentar zu diesem News Beitrag abgeben